Geprüfte/r Fachwirt/in für Logistiksysteme IHK

Kurzbeschreibung:
Geprüfte/r Fachwirt/in für Logistiksysteme IHK
Dauer:
3 Monate
Abschluss:
Geprüfte/r Fachwirt/in für Logistiksysteme IHK
Ort:
Berlin
Kosten:
3470 €

Kurzprofil


Berufsbild

Fachkaufleute für Logistiksysteme arbeiten bei Logistikdienstleistern oder in Unternehmen mit größeren Logistikabteilungen. Sie entwickeln logistische Konzepte und koordinieren und optimieren deren Abläufe. Neben der Planung und Steuerung von Logistiklösungen beraten sie Kunden oder Arbeitgeber bezüglich des logistischen Bedarfs unter Berücksichtigung rechtlicher, ökologischer und technischer Bedingungen. Neben der aktiven Zusammenarbeit mit verschiedenen Prozesspartnern, gehören auch die Leitung von Mitarbeitern und Projektteams sowie die Organisation der Berufsausbildung in den Aufgabenbereich der Absolventinnen und Absolventen



Zielgruppe

Qualifizierte Mitarbeiter/innen aus dem Bereich Logistik, die eine leitende Position im Unternehmen und somit Fach- und Führungsaufgaben übernehmen möchten.

Folgende Interessen sind wichtig und hilfreich, um diesen Weiterbildungsberuf ausüben zu können. Dabei werden besonders die Interessen hervorgehoben, die im Vergleich zu den einschlägigen Ausbildungsberufen an Bedeutung gewinnen. Zu jedem Interessenbereich werden zur Veranschaulichung Tätigkeiten genannt.

Interesse an kaufmännisch-organisatorischen Tätigkeiten

  • z.B. Ermitteln des produktionsabhängigen Bedarfs an Lagerkapazitäten und Transportmitteln
  • z.B. im Bereich der Beschaffungslogistik Einholen von Angeboten und Preisen und Beurteilen dieser Angebote mit dem Ziel, die mengen-, termin- und qualitätsgerechte Materialversorgung zu garantieren
  • z.B. Beschaffen und Analysieren branchenspezifischer Marktinformationen mit dem Ziel, möglichst wirtschaftliche Abläufe zu erreichen

Interesse an verwaltend-organisatorischen Tätigkeiten

  • z.B. Planen, Organisieren und Überwachen der Lagerhaltung
  • z.B. sorgfältiges Dokumentieren der Arbeitsabläufe im Bereich Spedition, Umschlag oder Lagerwirtschaft, um die Prozesse effektiver zu gestalten

Interesse an sozial-beratenden Tätigkeiten

  • z.B. individuelles Beraten und Informieren von Kunden bei der Gestaltung logistischer Prozesse

Interesse an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten

  • z.B. gründliches Analysieren von Märkten und Angeboten, um das Logistikwesen zu optimieren

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)



Zugangsvoraussetzung

Zur Prüfung ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe
  • Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung oder
  • Speditionskaufmann/-kauffrau oder
  • Industriekaufmann/-kauffrau oder
  • Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandel oder
  • Schifffahrtskaufmann/-kauffrau
  • und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis* oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen dreijährigen anerkannten kaufmännisch-verwaltenden Ausbildungsberuf oder im anerkannten  Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis* oder

3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.



Dauer/ Stundenumfang

Die Fortbildung dauert rund drei Monate bei 540 Unterrichtseinheiten.



Termine

03.07.2017 - 29.09.2017



Ort

Standort Berlin




Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Generelle Perspektiven nach der Ausbildung

Die passende Beschäftigung finden

Nach ihrer Weiterbildung arbeiten Fachwirte und Fachwirtinnen für Logistiksysteme z.B. in Betrieben für Logistikdienstleistungen oder anderen Unternehmen mit logistischen Abteilungen.

Die Beschäftigungsfähigkeit sichern

Durch Anpassungsweiterbildung kann man seine Fachkenntnisse aktuell halten, auf den neuesten Stand bringen und erweitern. Das Themenspektrum reicht dabei von Logistik bis hin zu Projektmanagement.

Beruflich weiterkommen

Mit ihrem Weiterbildungsabschluss können Fachwirte und Fachwirtinnen auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung Zugang zu einem Studium erhalten und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Logistik, Supply-Chain-Management erwerben.

Sich selbstständig machen

Auch der Schritt in die Selbstständigkeit ist möglich, z.B. mit einem eigenen Betrieb für Logistikdienstleistungen.

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)



Zertifizierung/ Akkreditierung/ Anerkennung

AZAV-Zertifizierung



Kosten

EUR 3.470 inkl. Skripten und zzgl. IHK-Prüfungsgebühr




Fördermöglichkeiten

Für die Weiterbildung zum/zur Geprüften Betriebswirt/in IHK stehen unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung:
  • Aufstiegs-BAföG
  • Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und Jobcenter
  • IHK Begabtenförderung
  • Bildungsscheck (zum Beispiel für Beschäftigte in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)
Wir beraten Sie gerne!





Informationsveranstaltungen

Unverbindliche individuelle Beratung auf Anfrage



Kontakt/ Anfrage

studienberatung-bfz@fuu.de



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
Ort
PLZ
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.