Handwerksmeister Teil III und IV

Kurzbeschreibung:
Handwerksmeister Teil III und IV
Dauer:
5 Wochen
Abschluss:
Handwerksmeister Teil III und IV
Ort:
Heidelberg
Kosten:
1670 €

Kurzprofil


Berufsbild

Der Vorbereitungslehrgang vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten im betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Bereich und bereitet gezielt auf Teil III der Meisterprüfung im Handwerk vor.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmer/innen zum professionellen und verantwortungsvollen Führen von Mitarbeitern sowie zur Übernahme eines
Betriebs im Handwerksbereich.



Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an angehende Meister/innen sowie Gesellen/innen aller Gewerke, die sich beruflich weiterentwickeln möchten und eine Rolle als
Führungskraft oder Betriebsinhaber/in anstreben.



Zugangsvoraussetzung

Gesellenbrief oder vergleichbare Facharbeiterprüfung.

Die Prüfungen Teil III und IV sind für alle Handwerke einheitlich geregelt. Somit können Interessenten/innen aller Handwerksberufe an diesem Vorbereitungslehrgang teilnehmen.

Voraussetzung für die Abnahme der Abschlussprüfung ist das Vorliegen der Zulassung von dem für Ihr Handwerk zuständigen Prüfungsausschuss zur Meisterprüfung. Beantragen Sie daher rechtzeitig über die für Sie zuständige Handwerkskammer die Zulassung.

Hat der für Sie zuständige Prüfungsausschuss seinen Sitz nicht im Kammerbezirk Mannheim, benötigen Sie zusätzlich die Freigabe der Handwerkskammer, bei welcher Sie die Prüfungsteile I und II ablegen. Diese Freigabe bevollmächtigt die Handwerkskammer Mannheim, Ihnen die schriftlichen Prüfungen in den Teilen III und IV abzunehmen.



Schwerpunkte, Profil und Besonderheiten

Teil III

Handlungsfeld 1:
Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen, Unternehmensziele, Unternehmenskultur, Marktanalyse/-planung, Rechnungswesen, Rechtsvorschriften insbesondere im Gewerbe- und Handwerksrecht

Handlungsfeld 2: Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten, Bedeutung persönlicher Voraussetzungen, Stellung des Handwerks, Handwerksorganisationen, Gründungs- und Übernahmeberatung, Markt- und Standortanalyse, Marketingkonzept, Investitionsplan und Finanzierungskonzept, Rechtsformen, Rechtsvorschriften BGB/Gesellschafts-/Steuerrechts, private Risiko- und Altersvorsorge

Handlungsfeld 3: Unternehmensführungsstrategien entwickeln, Aufbau- und Ablauforganisation, Verwaltungs- und Büroorganisation, Analyse Absatz und Beschaffung, Marketing, Beschaffung, Investitions-, Finanz- und Liquiditätsplanung, Finanzierungsarten, Zahlungsverkehr, Personalplanung, -verwaltung, Entlohnung, Mitarbeiterführung, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuer, Controlling, Forderungsmanagement, Unternehmensnachfolge, Insolvenz

Teil IV
Handlungsfeld 1 - Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen: Vorteile und Nutzen betrieblicher Ausbildung, Mitwirkung bei den Planungen und Entscheidungen hinsichtlich des betrieblichen Ausbildungsbedarfs, Strukturen des Berufsbildungssystems und seine Schnittstellen, Eignung des Betriebes für die Ausbildung in dem angestrebten Ausbildungsberuf

Handlungsfeld 2 - Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken: Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplans, Möglichkeiten der Mitwirkung und Mitbestimmung der betrieblichen Interessenvertretungen in der Berufsausbildung, Kriterien und Verfahren zur Auswahl von Auszubildenden, Berufsausbildungsvertrag vorbereiten

Handlungsfeld 3 - Ausbildung durchführen: Lernförderliche Bedingungen und eine motivierende Lernkultur schaffen, Probezeit organisieren, gestalten und bewerten, Betriebliche Lern- und Arbeitsaufgaben entwickeln und gestalten, Ausbildungsmethoden und -medien zielgruppengerecht auswählen und situationsspezifisch einsetzen, Förderung der sozialen und persönlichen Entwicklung von Auszubildenden, Leistungen feststellen und bewerten, Beurteilungsgespräche führen, Rückschlüsse für den weiteren Ausbildungsverlauf ziehen

Handlungsfeld 4 - Ausbildung abschließen: Auszubildende auf die Abschluss- oder Gesellenprüfung vorbereiten, Anmeldung der Auszubildenden zu Prüfungen bei der zuständigen Stelle, Erstellung eines schriftlichen Zeugnisses auf der Grundlage von Leistungsbeurteilungen, Auszubildende über betriebliche Entwicklungswege und berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und beraten



Dauer/ Stundenumfang

250 UE



Termine

04.10.2016 - 04.11.2016



Ort

Heidelberg



Kosten

EUR 1.670



Fördermöglichkeiten

Bildungsurlaub, Aufstiegs-BAföG auf Antrag möglich



Informationsveranstaltungen

Unverbindliche telefonische oder persönliche Beratung jederzeit



Kontakt/ Anfrage

06221/43209710
sekretariat-bfz@fuu.de



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
PLZ, Ort
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.