Geprüfte/r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in IHK

Kurzbeschreibung:
Geprüfte/r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in IHK
Dauer:
3 Monate
Abschluss:
Geprüfte/r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in IHK
Ort:
Berlin
Kosten:
2970 €

Kurzprofil


Berufsbild

Der Lehrgang zum/zur "Aus- und Weiterbildungspädagogen/-in IHK" befähigt die Absolventen/-innen zur Betreuung, Beratung und Beurteilung von Auszubildenden und Mitarbeitern in den unterschiedlichsten Lernsituationen. Neben der Unterstützung der Auszubildenden fällt aber auch die Unterstützung des ausbildenden Fachpersonals in den breit gefächerten Aufgabenbereich. Aus- und Weiterbildungspädagogen/-innen verfügen über grundlegende Kenntnisse der Ausbildungsdidaktik und -methodik, mit denen bereits bestehende Bildungsmaßnahmen unter der Berücksichtigung des Qualitäts-managements überprüft und zielgruppengerecht weiterentwickelt werden. Auch die Optimierung von Prüfungs- und Beurteilungsverfahren und die Erstellung von Prüfungsaufgaben fallen in den Kompetenzbereich. Ihr Knowhow im Bereich des Bildungsmarketings und das Spezialwissen hinsichtlich Konfliktlösungsstrategien runden das Profil ab.



Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an alle Personengruppen, die sich mit dem Bereich der Aus- und Weiterbildung beschäftigen und/ oder sich dafür interessieren:

  • Haupt- und nebenamtliche Ausbilder/innen
  • Betriebliche Ausbilder/innen
  • Personalentwickler/innen
  • Dozenten/-innen (Betriebe und Weiterbildungsträger)
  • Trainer/innen und Coaches
  • Mitarbeiter/innen von Bildungsträgern
  • Alle Interessierten, die ihr Qualifikationsprofil ausbauen möchten.

Der modularisierte IHK-Praxislehrgang "Aus- und Weiterbildungs-pädagogen/-in IHK" befähigt die Absolventen in den Bereichen: Gestaltung von Lernprozessen und Lernbegleitung, Lernpsychologie, Lern- und Entwicklungsberatung, Eignungsfeststellung und Bewertung von Auszubildenden, berufspädagogische Begleitung von Fachkräften in Aus- und Weiterbildung sowie Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen. Aus- und Weiterbildungspädagogen/ -innen sind dabei für die Ausformulierung, Gestaltung und Koordination der individuellen Lernwege verantwortlich.



Zugangsvoraussetzung

Zur Prüfung ist zugelassen, wer

  1. einen Abschluss in einem anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis oder
  2. in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis undeine erfolgreich abgelegte Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung oder eine vergleichbare berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation nachweist.

Abweichend von den in Absatz 1 genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zugelassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen



Dauer/ Stundenumfang

Die Fortbildung dauert in Vollzeit 3 Monate.



Termine

06.02.2017 - 28.04.2017
01.08.2017 - 27.10.2017



Ort

Standort Heidelberg
Standort Berlin



Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Generelle Perspektiven nach der Ausbildung

Die passende Beschäftigung finden

Nach ihrer Weiterbildung arbeiten Aus- und Weiterbildungspädagogen/-pädagoginnen bei Bildungsträgern und -anbietern im Bereich der beruflichen Erwachsenenbildung, bei öffentlich-rechtlichen Wirtschaftsvertretungen (z.B. Industrie- und Handelskammern) oder in größeren Unternehmen im Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Die Beschäftigungsfähigkeit sichern

Durch Anpassungsweiterbildung kann man seine Fachkenntnisse aktuell halten, auf den neuesten Stand bringen und erweitern. Das Themenspektrum reicht dabei von betrieblicher Aus- und Fortbildung bis hin zu Psychologie.

Beruflich weiterkommen

Mit ihrem Weiterbildungsabschluss können Aus- und Weiterbildungspädagogen/-pädagoginnen auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung Zugang zu einem Studium erhalten und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Berufspädagogik (weiterführend) erwerben.

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)



Kosten

€ 2.970,-inkl. Skripten (zzgl. IHK-Prüfungsgebühr)*




Fördermöglichkeiten

Für die Weiterbildung zum/zur Geprüften/er Buchhalter/ in IHK stehen unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Meister-BAföG
  • Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und Jobcenter
  • IHK Begabtenförderung
  • Bildungsprämie
  • Bildungsscheck (zum Beispiel für Beschäftigte in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)

Wir beraten Sie gerne!





Informationsveranstaltungen

Unverbindliche individuelle Beratung auf Anfrage



Kontakt/ Anfrage

studienberatung-bfz@fuu.de



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
PLZ, Ort
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.