Geprüfter Diätkoch/ Geprüfte Diätköchin IHK

Kurzbeschreibung:
Geprüfter Diätkoch/ Geprüfte Diätköchin IHK
Dauer:
8 Wochen
Abschluss:
Geprüfter Diätkoch/ Geprüfte Diätköchin IHK
Ort:
Heidelberg
Kosten:
2370 €

Kurzprofil


Berufsbild

Der/Die Diätkoch/-köchin (IHK) gilt als anerkannte Fachkraft für die Zubereitung und Ausgabe von Diätverpflegung. Der Unterricht baut auf den geltenden Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und der Gütegemeinschaft für Diät- und Vollkost (GDV) auf.
Mit dieser Zusatzqualifikation für Köche/Köchinnen werden die Berufschancen für die Arbeit in Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Alten- und Pflegeheimen sowie bei Cateringfirmen und Betrieben für Gemeinschaftsverpflegung verbessert. Hier erwartet den/die Bewerber/in einen relativ sicheren Arbeitsplatz, geregelte Arbeitszeiten und häufig auch eine betriebliche Altersversorgung. Im Hotel- und Gaststättenbereich kann das Unternehmen, welches den Absolventen/die Absolventin beschäftigt, das RAL-Gütezeichen für Diät- und Vollkost erhalten.



Zielgruppe

Ausgebildete Köche/Köchinnen mit Berufspraxis.

Einige Merkmale des Arbeits- und Sozialverhaltens sind gleichermaßen für alle Berufe relevant und werden deshalb nicht gesondert erwähnt. Hierzu gehören: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Kritikfähigkeit sowie angemessene Umgangsformen. Zusätzlich werden die nachfolgend genannten berufsspezifischen Merkmale benötigt, um diesen Beruf ausüben zu können.

  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft (z.B. in Stresssituationen in der Küche fachfremde Arbeiten zupackend und engagiert übernehmen)
  • Sorgfalt (z.B. Berücksichtigen von für die jeweilige Diätform gültigen Vorschriften bzw. Richtlinien, z.B. für Diabetes-Diät, Schonkost oder kochsalzarme Diät)
  • Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft (z.B. Einhalten lebensmittelrechtlicher Vorschriften, um Verbraucher nicht zu gefährden)
  • Selbstständige Arbeitsweise (z.B. eigenständig Zutaten auswählen und bereithalten)
  • Kreativität (z.B. Erfinden neuer Rezepte für Diätkost, Zusammenstellen des Speiseplans)
  • Psychische Belastbarkeit (z.B. zuverlässiges und sorgfältiges Arbeiten trotz Zeitdruck in Stoßzeiten, bei Nachtarbeit und bei Hitze und Lärm)
  • Befähigung zur Gruppenarbeit / Teamfähigkeit (z.B. Zusammenarbeit in der Küchenbrigade und mit dem Service)

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)



Zugangsvoraussetzung

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer
  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf Koch/Köchin IHK und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dem Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft zugehörigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.
(2) Die Berufspraxis gemäß Abs. 1 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Diätkochs/ einer Geprüften Diätköchin haben.




Dauer/ Stundenumfang

Die Fortbildung dauert in Vollzeit 8 Wochen und beinhaltet 400 Unterrichtseinheiten.




Termine

08.08.2016 - 30.09.2016
06.03.2017 - 28.04.2017



Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Perspektiven nach der Ausbildung

Die passende Beschäftigung finden

Nach ihrer Weiterbildung arbeiten Diätköche und Diätköchinnen z.B. in Krankenhäusern, Kurkliniken und anderen Rehabilitationseinrichtungen oder in Altenheimen, Sozialstationen und Tagesstätten. Darüber hinaus sind sie in Ferienzentren oder in der Gastronomie tätig.

Die Beschäftigungsfähigkeit sichern

Durch Anpassungsweiterbildung kann man seine Fachkenntnisse aktuell halten, auf den neuesten Stand bringen und erweitern. Das Themenspektrum reicht dabei von Diätwesen und Ernährung bis hin zu Lebensmittelrecht.

Beruflich weiterkommen

Mit ihrem Weiterbildungsabschluss können Diätköche und Diätköchinnen auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung Zugang zu einem Studium erhalten und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Diätetik erwerben.

Sich selbstständig machen

Auch der Schritt in die Selbstständigkeit ist möglich, z.B. mit einem eigenen Menü-Bringdienst oder einer Tätigkeit als Gesundheits- und Ernährungsberater/in.

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)



Zertifizierung/ Akkreditierung/ Anerkennung

AZAV-Zertifizierung



Kosten

EUR 2.370 inkl. Skripten und zzgl. IHK-Prüfungsgebühr




Fördermöglichkeiten

Für die Weiterbildung zum/zur Diätkoch/Diätköchin IHK stehen unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung:
  • Meister-BAföG
  • Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und Jobcenter
  • IHK Begabtenförderung
  • Bildungsprämie
  • Bildungsscheck (zum Beispiel für Beschäftigte in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)




Informationsveranstaltungen

Unverbindliche individuelle Beratung auf Anfrage



Kontakt/ Anfrage

studienberatung-bfz@fuu.de



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
PLZ, Ort
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.